Dienstag, 25. November 2008

Nadelkissen mit Fadenauffang

Kennt ihr das auch, ihr sitzt gemütlich bei einer Tasse Tee auf der Couch, schaut fern und näht dabei. Ständig hat man kleine Fädchen, die man abschneiden oder Nadeln, die man irgDaendwo ablegen muss. Nachher hat man dann Nadeln in der Sofaritze und überall Fäden rumliegen, die man dann mühsam wieder aufsammeln muss.
Dafür habe ich mir ein Nadelkissen mit Fadenauffang genäht, man hat sowohl Nadeln griffbereit als auch Platz, um nicht mehr benötige Nadeln wegzustecken und gleichzeitig ein Körbchen, um abgeschnittenen Fäden oder Stoffreste unterzubringen.
Damit der ganze Kram nicht von der Sofalehne (oder Tischkante) rutscht, ist das Nadelkissen mit einem Sandsäckchen gefüllt.
Zum ersten mal bin ich richtig zufrieden mit meiner Arbeit!

Von oben:

Kommentare:

casdradaju hat gesagt…

Hallo Anke,
hey, das ist ja echt genial, ehrlich. Super Idee. Du steigerst Dich von Tag zu Tag. Mach weiter so, Dein Blog ist schon jetzt mein Lieblingsblog.
Liebe Grüße von Dagmar

Mohne hat gesagt…

Was für eine geniale Idee!

Also wenn Du Nachschub brauchst =;o) ....

Liebe Grüße,
Mohne

Rednoserunpet hat gesagt…

das ist ja mal genial..