Mittwoch, 8. April 2009

Stille

Meine kleine Nelly ist am Montag von uns gegangen.
Und mit ihr das Licht. Sie fehlt mir so sehr.

Ich brauche Hilfe

Kommentare:

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Anke,

Nellys Liebe und Deine Erinnerungen an Sie bleiben bei Euch, die gehen nicht fort.

Alles Gute und viel Liebe!

jutta hat gesagt…

liebe anke,

nelly wird immer in deinen gedanken sein, denk an die schönen stunden mit ihr.

einen ganz dicken knuddler für dich

Rednoserunpet hat gesagt…

hallo
ich fühle mit dir.. ich musste meine hund vor 5 jahren morgens am heiligen abend einschläfern lassen. er hatte einen schlaganfall bekommen in der nacht. ich bin bei ihm gewesen , bis er eingeschlafen ist. er hat mich wundervolle 13 jahre begleitet und ich habe noch fast 1 jahr danach immer an der tür gepfiffen , das er kommen soll. es ist er leichter geworden, als wir uns einen neuen hund geholt haben. er ersetzt nicht den , der gegangen ist, aber er hilft über vieles hinweg.. ich kann dir nur raten , hol dir einen neuen hund. das tröstet die seele und hilft dir. und dein hundi wär dir nicht bös deswegen.... drück dich und hoffe dir geht es bald besser..

casdradaju hat gesagt…

Liebe Anke,
gerade hab ich es gelesen, ich habe es schon fast befürchtet. Ich kann fast nicht schreiben vor lauter Tränen. Sie war doch so eine süße und noch so jung. Arme Anke. Glaube mir ich habe das auch mitgemacht und ich wollte nicht mehr leben. Ich kann Dir auch nur raten, hol Dir einen neuen Hund. Er wird anders sein als Deine Nelly aber er wird Dir wieder eine Aufgabe geben. In Deinem Herzen wird Nelly ihren Platz behalten. Es gibt so viel Hunde, die es verdienen von Dir geliebt zu werden. Such Dir einen, von dem Du meinst, Deine Nelly würde ihn auch mögen.
Sei ganz lieb gedrückt.
Dagmar

Traumschaumseife hat gesagt…

Liebe Anke,

ich weiss was jetzt in dir vorgeht. Genauso ist es mir ergangen, als Paulinchen mit nur 7 Monaten plötzlich nicht mehr da war. Ich war zwei Monate richtig krank. Sie hat mir ihre Mutter geschickt. Babsi ist nun 18 Jahre alt und wird auch bald gehen müssen. Wir tuen alles, damit sie noch eine schöne Zeit hat. Ich weiss, auch sie wird mir wieder "jemanden" schicken. Verschließe deine Augen nicht, auch wenn du vor Tränen nicht viel sehn kannst im Moment, damit du diesen "jemand" erkennst. Deine Nelly würde bestimmt nicht wollen, dass du so traurig bist.

Alles liebe und viel Kraft wünsche ich dir,
Claudia

Michaela hat gesagt…

Auch wenn ich Dich nur wenig kenne und Deine Nelly garnicht kannte, trifft mich die Geschichte unerwartet heftig... Aber jeder, der schonmal ein Tier plötzlich verloren hat, kann das, denke ich, nachempfinden.

Ich drück Dich einfach mal virtuell und lasse ein paar Tröstegrüße da...

Bis bald,
eine sehr betroffene Michaela

Mea-B. hat gesagt…

Hallo Anke,
lähmender Schock, als ich Deine Zeilen gelesen habe.
Dachte ich doch, es würde ein Film an mir vorbeilaufen, m e i n Film. Ich habe Ähnliches vor einem Jahr erlebt, Jeannie war ein Chihuahua - nur dass die Tierärztin meine Tochter war, der es umso schwerer fiel, weil sie drei Monate vorher unsere Briard-Hündin Tinny nach einem mehrfachen, irreparablen Bandscheibenvorfall erlösen musste und wiederum nur ein halbes Jahr zuvor ihr eigener Hund, drei Jahre alt, einfach tot umgefallen ist - Herz. Ich war krank vor Schmerz und hab meine Tochter bewundert und bedauert zu gleich.

Bitte suche professionelle Hilfe, ich denke Du brauchst sie im Moment.

Wir kennen uns nicht, doch fühle ich mit Dir!!
Liebe Grüße
Mea

Daniela hat gesagt…

Liebe Anke,

mir laufen gerade die Tränen!

Ich hoffe sehr, daß es Dir "gut" geht!
Fühl Dich ganz ganz fest umarmt.

Ganz liebe Grüße
Danieal

Rednoserunpet hat gesagt…

hallo anke
ich hoffe dir geht es gut. vieleicht solltest du mal wieder schreiben. schreib dir einfach alles von der seele.... liebe grüsse

die Zicke hat gesagt…

Oh Anke, es tut mir so leid!

Liebe Grüße... Heike

Daniela hat gesagt…

Ich mache mir ganz große Sorgen um Dich! Geht es Dir gut?
Ganz liebe Grüße
Daniela